MQL5 TUTORIAL GRUNDLAGEN – 69 SIMPLE PREIS KORRELATION

video

In diesem Video möchten wir einmal einen Expert Advisor erstellen der in der Lage ist, eine Korrelation zwischen ähnlichen Währungspaaren über einen Simple Moving Average auszurechnen. Um das zu tun klicken Sie bitte hier oben auf dieses kleine Symbol oder drücken die F4 Taste im Metatrader. Dann öffnet sich hier der Metaeditor. Und hier klicken wir auf Datei, Neue Datei, Expert Advisor aus Vorlage, Weiter. Ich vergebe hier mal den Namen SimpleCurrencyKorrelation, klicke auf Weiter, Weiter und Fertigstellen. Jetzt kann alles oberhalb dieser OnTick Funktion hier gelöscht werden. Und auch die zwei Kommentarzeilen werden entfernt. Wir starten damit, dass wir den Ask Preis berechnen. Das übernimmt die Funktion SymbolInfoDouble für das aktuelle Währungspaar auf dem Chart. Wir verwenden SYMBOL_ASK, in Großbuchstaben. Und mit NormalizeDouble und _Digits stellen wir sicher, dass wir die richtige Anzahl von Nachkommastellen auf dem Chart berechnen. Das Ganze wiederholen wir nochmal für unser zweites Chart. Hier ist der Variablenname anders. Und wir haben die Bezeichnung für das zweite Währungspaar hier als ersten Parameter in Großbuchstaben und in Anführungszeichen hartcodiert. Bitte stellen Sie sicher, dass das mit der Schreibweise von Ihrem Konto übereinstimmt. Je nach Kontentyp kann das abweichen. Beispielsweise würde das auf meinem Cent Account bei Roboforex mit einem Suffix Punkt M auftauchen. Das müsste ich dann hier ebenfalls einfügen, sonst würde das nicht funktionieren. Bitte beachten Sie, dass es sich hier um ein Konzept Beispiel handelt. Normalerweise würde man keine hartcodierten Werte verwende. Aber für dieses einfache Video soll uns das so reichen. Machen wir mit dem gleitenden Durchschnitt weiter. Dafür erstellen wir uns zunächst hier ein Array. Und danach nutzen wir die in MQL5 integrierte Funktion iMA, um für das aktuelle Währungspaar auf dem Chart einen gleitenden Durchschnitt für das Minuten Chart zu berechnen. Und zwar aufgrund von zwanzig Kerzen, ohne eine Verschiebung. Wir möchten gerne hier den Modus für den SMA, also für den Simple Moving Average nutzen. Und das Ergebnis soll anhand der Schlusskurse berechnet werden. Wenn man hier die Zeiteinheit für das Minuten Chart einmal markiert und die F1 Taste drückt, dann sehen wir hier, dass es für jede Zeiteinheit einen entsprechenden Wert gibt. PERIOD_M30 steht beispielsweise für dreißig Minuten. Wenn Sie das hier nicht hartcodieren wollen, dann können Sie auch _PERIOD nutzen. Das steht dann für die Erkennung der aktuellen Zeiteinheit auf dem Chart. Danach nutzen wir CopyBuffer, um unser Moving Average Array anhand der Definition, die wir hier oben getroffen haben, für Buffer null, das ist hier diese Signallinie, von der aktuellen Kerze null für drei Kerzen mit Werten zu füllen. Und um den aktuellen Wert zu berechnen, greifen wir einfach auf Kerze null in unserem Moving Average Array zu und weisen das Endergebnis hier unserer Variable zu. Mit diesen paar Zeilen haben wir jetzt den Wert für unser aktuelles Chart. Das brauchen wir jetzt nochmal für das Vergleichschart. Also wiederholen wir den ganzen Vorgang mit ein paar Änderungen. Das bedeutet, wir nutzen andere Namen für die Variablen. Und statt _Symbol nutzen wir hier auch wieder hartcodiert die Bezeichnung für das zweite Währungspaar, füllen hier unten unser Array mit den Werten für drei Kerzen und ermitteln den aktuellen Wert für das zweite Währungspaar, indem wir auch hier wieder auf den Wert für die Kerze null in unserem Array zugreifen. Zum Schluss erstellen wir uns noch eine Chart Ausgabe. Die wird uns die beiden Ask Preise und die jeweiligen Werte für die gleitenden Durchschnitte direkt auf dem Chart ausgeben. Das war es soweit. Wenn Ihnen das hier zu schnell ging, oder wenn Sie nicht wissen, was diese Code Zeilen hier bewirken sollen, dann möchten Sie sich vielleicht zunächst die anderen Videos aus diesem Grundlagenkurs noch einmal anschauen. Oder eventuell ist auch unser Premiumkurs interessant für Sie. Den finden Sie auf der Webseite. Für jetzt klicken wir mal auf den Kompilieren/ Für jetzt klicken wir hier oben mal auf den Kompilieren Button oder drücken die F7 Taste. Das hat bei mir hier ohne Fehler funktioniert. Und wenn das bei Ihnen auch so ist, dann klicken Sie bitte hier oben auf dieses kleine Symbol oder drücken die F4 Taste, um in den Metatrader zurückzukehren. Im Metatrader öffnen wir jetzt ein neues Chart für das entsprechende Währungspaar, wählen hier eine Minute aus und klicken auf Einfügen, Indikatoren, Tendenz, Moving Average. Ich hätte hier gerne einen gleitenden Durchschnitt für zwanzig Kerzen, ohne einen Verschiebungswert. Die Methode steht auf Simpel für Simpel Moving Average. Und die Ergebnisse sollen anhand der Schlusskurse berechnet werden. Darum klicke ich jetzt mal auf Okay. Hier taucht der gleitende Durchschnitt auf. Und jetzt kann ich mit der rechten Maustaste klicken. Hier wähle ich Vorlagen, Vorlage speichern. Und dann speichern wir das Ganze unter dem Namen default.tpl. Denn das ist die Schablone die genutzt wird, wenn wir ein neues Chart im Metatrader öffnen. Der alte Wert kann überschrieben werden. Jetzt klicke ich hier EUROUSD, rechte Maustaste, neues Chartfenster. Und mit einem Klick auf das Symbol hier oben, werden die Fenster nebeneinander dargestellt. Danach ziehen wir die neue Datei mit dem Namen SimpleCurrencyKorrelation einfach auf beide Charts. Und bei der nächsten Preisänderung sollten Sie die entsprechenden Werte hier angezeigt bekommen. Im linken Fenster sind die Werte identisch. Denn, wir vergleichen das gleiche Währungspaar. Und hier im rechten Fenster haben wir den Euro US-Dollar und die Werte für den australischen gegen den US-Dollar. Das sieht ziemlich gut aus. Unser Expert Advisor funktioniert also. Und Sie haben in diesem kurzen Video gelernt, wie Sie für zwei Währungspaare den Ask Preis und die Werte für einen gleitenden Durchschnitt berechnen können, um die Korrelation von zwei Werten miteinander zu vergleichen. Und Sie haben das selbst programmiert, mit diesen paar Zeilen hier, in MQL5.